Heizungspumpe WILO Stratos Maxo vs Grundfos MAGNA3 25-40

WILO Stratos Maxo
Grundfos MAGNA3

Für diesen Blog etwas nicht direkt zum Thema passend, aber vielleicht hilft das dem ein oder anderen doch bei der Entscheidung zwischen den 2 Pumpen. Dieser Bericht stellt meine subjektive Meinung und Erfahrung dar.

Im Januar und Februar 2021 wollte ich die alten Heizungspumpen gegen Top-Energiesparpumpen ersetzen. Da ich mit Pumpen des deutschen Herstellers „Wilo“ immer bislang recht zufrieden war kaufte ich die WILO Stratos Maxo 25/0,5-4 Umwälzpumpe 180 mm HerstellerNr. 2186183 für ca. 430€. 

Ziel war es in einem Rücklauf eine konstante Temperatur mit dauerhaft 30°C zu erreichen. Da schien die Wilo Pumpe prädestiniert dafür zu sein, da sie den Anschluss eines PT1000 Temperaturfühlers direkt ermöglicht.

In der Praxis hat sich dies leider als unmögliches Vorhaben herausgestellt, da die Pumpe zwar die Temperatur erreicht, sobald diese aber länger übersteigt komplett ausschaltet. Man könnte das mit der sog. „Q-Limit-Min“ Funktion umgehen, mit der man einen Mindestdurchfluss sicherstellen kann, nur leider ist diese Funktion für mich in keinster Weise brauchbar, da 1m³/h der unterste Wert war, den man einstellen kann. Dies wird im Handbuch mit keinem einzigen Wort erwähnt siehe nachfolgendem Screenshot:

Trotz 9 von mir gesendeten E-Mails an Wilo mit Hydraulikplan und Videos und Screencapturing der Smartphone-App und 2 mit einem dortigen Techniker (Hat sich sehr bemüht) geführten Telefonaten konnte keine Lösung für mich gefunden werden. Einen Besuch des WILO-Werkskundendienstes wurde angeboten, aber nur über einen Installateur beauftragbar und ich wüsste nicht, was der Werkskundendienst daran ändern sollte, da das Verhalten der Pumpe angeblich keinen Fehler darstellt.

So war ich gezwungen andere Lösungen zu finden und habe das Grundfos Konkurrenzprodukt gekauft: Grundfos Magna3 25-40 180mm Umwälzpumpe HerstellerNr. 97924623 für 355€.

Was soll ich sagen: Das Produkt erfüllt alle Anforderungen und hält meinen Rücklauf konstant auf 30°C, was einen sehr guten Brennwert-Vorteil ermöglicht. Allerdings konnte man nicht direkt einen PT1000 Fühler anschließen sondern ich habe einen Norm- bzw. Hutschienen-Messumformer für PT1000 für 46€ gekauft, da die Grundfoss Pumpe nur den Anschluss von 0-10V bzw. 4-20mA Sensoren unterstützt.

Warum schafft das Grundfos aber Wilo nicht? Einfache Antwort: Da Grundfoss eine Einstellungsmöglichkeit des „Betriebsbereich“ von 52% – 100% ermöglicht und eine Komplettabschaltung auch bei Überschreitung der Temperatur anscheinend nicht vorgesehen ist. Noch dazu ist in meinem Fall die Grundfos Pumpe wesentlich energiesparender als die Wilo Pumpe.

WILO Stratos Maxo 25/0,5-4Grundfos Magna3 25-40 180mm
HerstellerNr.218618397924623
Preis430€355€ + PT1000 Messumformer 46€
PT1000 Anschlussja direktnur über Messumformer
Energieverbrauch
in meinem Fall
22W bei konstanter Drehzahleinstellung bei der ich näherungsweise 30°C erreicht habe aber nur bei gleicher Vorlauftemperaturzw. 6 – 15W
meistens 6W, da die Minimaldrehzahl meist ausreicht.
Modern?viel größeres Display, mehr Infos auf dem Display ablesbar, modern anmutender. Per Bluetooth mit Smartphone direkt verbindbar und einstellbar.Etwas älter anmutend, aber die Grundfunktionen besser umgesetzt zumindest für meinen Fall. Einstellungen per Smartphone nur mit Zusatzhardware möglich
Meine EmpfehlungNicht zu empfehlenKlarer Favorit
Nachfolgend noch ein Screenshot

Eine Rücknahme der Pumpe hat Wilo abgeleht, ich solle mich an meinen Vertragspartner halten. Das ist rechtlich völlig einwandfrei richtig, wenn auch im Endeffekt kundenunfreundlich. Widerrufsrecht war ja durch das lange Testen und Versuchen und E-Mails Schreiben mit WILO schon abgelaufen, aber das ist wie gesagt das Risiko des Kunden. Hätte ja auch gleich die Pumpe zurückgeben können ohne zu versuchen den Fehler zu beheben oder eine Lösung zu finden.

Klare Empfehlung für die Grundfos Magna3.

 

Nachfolgend noch das Video in dem man sieht, wie „schwer“ sich die Wilo Pumpe damit tut, die Rücklauftemperatur auf 30°C zu halten und bei Überfahren der Temperatur komplett anhält, was in keinem Fall gewollt sein kann.

Hoffentlich konnte ich den ein oder andern mit diesem Test helfen, der vor ähnlicher Entscheidung steht, damit man nicht unnötig Zeit und Geld verliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.